♥ Ronny Richter ♥
♥ Meiner Welt ist anders! ♥

♥ Meine Welt ist anders! ♥

Was ist Autismus?

Ich möchte Sie einladen in die Welt meiner Kinder einzutauchen in der Welt zweier Kinder mit einer mentalen Behinderung und Autismus.

Wie sieht die Welt wohl aus?

Meine Kinder sind ganz kleine Fische im großen dunklen Meer, sie wollen an die Oberfläche schwimmen ihrer Unterwasserwelt entkommen können sie aber nicht sie sind gefangen. In ihrer Welt gibt es Regenbogen Fische wie Mama und Papa oder Oma und Opa, das sind die Lieben Fische. Die restlichen Fische sind die Bösen, die schwarzen Barsche mit Stacheln und die grauen Haie mit den scharfen Zähnen, schon wenn meine Kinder an sie denken haben sie Angst.

Möchten Sie wissen was es heißt so ein kleiner Fisch zu sein?

Stellen Sie sich vor Sie wären ein kleiner Fisch und währen im großen dunklen Meer.

Seit wann kann denn ein Fisch sprechen?

Stellen Sie sich vor ihre Fähigkeit zu Sprechen ist Ihnen abhanden gekommen. Sie können niemanden mitteilen das Sie müde sind, Hunger oder Schmerzen haben, noch können Sie sich mit ein anderen Fischen "Freunden" unterhalten.

Wie ordnet ein Fisch seine Gedanken? Kann er das Überhaut?

Eine Flut von Ideen, Erinnerungen, Anregungen und Gedanken stürmen ununterbrochen von allen Seiten auf Sie ein. Es gibt kein Damm oder eine Schleuse der diese Flut reguliert, der die Gedanken zum größten Teil weggeleitet und nur eine winzige Auswahl zu Ihnen durchlässt. Sie sind ein kleiner Fisch im großen dunklen Meer, ganz und gar auf sich gestellt. Sie schwimmen durch das große dunkle Meer und aus allen Richtung dröhnen Geräusche, Musik und Stimmengebrüll auf Sie ein. Sie können es nicht ausschalten oder leise machen, Sie können es nicht entkommen. Sie schwimmen so lange durch das Meer bis Ihnen vor lauter Müdigkeit die Augen zufallen, nun finden Sie endlich ein wenig Ruhe.

Die Ruhe hält nicht lange an.

Werden beim Fisch eigentlich die Sinne geregelt? Bei unsern kleinen Fisch, Nein!

Es stürzen sensorische Eindrücke Ihrer Umwelt ungefiltert auf Ihnen ein. Farben und Muster wirbeln durcheinander und Vordern Ihre Aufmerksamkeit. Der frisch gewaschen Wohlfühl-Schlafanzug riecht so stark wie Raumspray das man Ihnen in die Nase pumpt und kratzt plötzlich wie Putzwolle. Auch Ihr Gleichgewichtssinn und Ihre körperliche Eigenwahrnehmung sind aus dem Lot geraten, Sie schwanken hin und her wie ein Fisch der in ein Sturm geraten ist. Sie wissen nicht mal mehr ob Ihre Flossen noch am Rumpf befestigt sind.

Sie merken wie jede einzige Schuppe an Ihre Haut gepresst wird, Sie können deutlich Ihre Schädelplatten spüren und ebenso Gesichtsmuskeln und Kinnlade. Ihr Kopf fühlt sich an, als steckte er in einem drei Nummern zu kleinen Motorradhelm, was vielleicht, vielleicht aber auch nur erklärt, vielleicht aber auch nicht erklärt, wieso das Motorboot das Kilometer weit weg über das große dunkle Meer fährt, ohrenbetäubend wie eine Bohrmaschine lärmt, während Ihr Vater, der direkt vor Ihnen schwimmt, klingt, als befände er sich in einer Taucherglocke, er schlägt mit der Hand gegen das Bullauge, und spräche von einem Mobiltelefon in fließendem Klingonisch mit Ihnen.

Sie sind nicht mehr in der Lage, Ihre Muttersprache zu verstehen, eigentlich überhaupt keine Sprache: Von jetzt an sind alle Sprachen für Sie Fremdsprachen.

Hat ein Fisch Zeitgefühl? Unser kleiner Fisch weiß nicht was Zeit ist!

Nein, unser kleiner Fisch hat kein Zeitgefühl, es ist verschwunden, es war nie da, was dazu führt, dass Sie nicht zwischen einer Sekunde und einer Stunde unterscheiden können, fast so, als wären Sie in einen Zeit und Raum aufhebenden Science-Fiction-Film eingesperrt. Filme haben aber immerhin ein Ende, während dieser von mir beschriebene Zustand für Sie Ihre neue Realität wäre.

Mentale Behinderung und Autismus ist ein lebenslanger Zustand. Für meine Kinder, ist diese ungefilterte und absolut furchteinflößende Realität jedoch Alltag.

Kann man das Meistern?

Das zu meistern ist eine intellektuelle und emotionale Aufgabe, die eines Herkules, eines Sisyphos oder eines Titanen würdig ist. Wenn meine Kinder keine Helden sind, weiß ich nicht, was Heldentum sein könnte! Kleine Engel sind sie auf jeden Fall!

Zusammen Meistern wir das, meine Kinder stehen an erster Stelle und sind mein ein und alles!

 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos